our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Die furchtbarste Fussball-Katastrophe aller Zeiten

Am 17. Mai 1964 kam es beim Fussball-Länderspiel zwischen Peru und Argentinien zu einer folgenschweren Massenpanik. Dabei gab es unzählige Verletzte und unfassbar viele Tote zu beklagen - es war mit Abstand das schlimmste Fussballspiel aller Zeiten - und die grösste Fussballkatastrophe!



Ausgelöst wurde diese in der 82. Spielminute, als der uruguayische Schiedsrichter Pazos das Ausgleichstor des peruanischen Linksaussen Labaton zum 1:1 annullierte. Dies geschah wegen eines Foulspiels des Flügelstürmers.

Daraufhin machten ewa 2000 Fussballfanatiker Jagd auf den Schiedsrichter und die argentinischen Spieler. Als die Polizei Tänengas-Granaten in die Menge schoss, kam es zur Massenpanik.

Im Stadion befanden sich 45 000 Zuschauer, die sich wieder vollauf für Fussball begeisterten. Denn in diesem Spiel ging es um die Fahrkarte zu den Olympischen Spielen in Tokio.

Da die Polizei nicht mit so einem Massenansturm gerechnet hatte, unterliessen sie auch die früheren Sicherheitsmassnahmen. Die Zuschauer konnten in den Trenngraben und am Maschenzaun war der Strom ausgeschaltet. Insgesamt versahen nur 150 Polizeibeamte mit zwei Hunden den Dienst.

Nach den Tränengas-Angriff versuchten Tausende gleichzeitig durch die Ausgänge zu entkommen. Doch die Gitter waren nur nach innen zu öffnen: Ein tödlicher Konstruktionsfehler!

Frauen, Kinder und Männer wurden zu Tode getrampelt, von den Gitterstäben aufgespiesst oder erstickt. Am Ende dieser unfassbaren Tragödie hatten 328 Menschen den Tod gefunden und 800 waren verletzt.

Und nachdem die Polizei sechs Jugendliche erschoss, brachte es das Fass zum Überlaufen. Die Peruaner lynchten drei Polizeibeamte, zerstückelten einen Polizeihund und stecken US-Gebäude in Brand. Dazu ist noch zu sagen, dass die Jugendlichen die zu Tode Getrampelten nach Brieftaschen absuchten, was den Schiessbefehl auslöste.

Der damalige Präsident Perus, Belaunde, reagierte wie es Tradition war. Um der tiefverwurzelen Agression und Hass des Volkes gegen die hochbezahlten Odnungshüter Rechnung zu tragen, wurden vierzig Beamte vom Dienst suspendiert und zwei Polizei-Offiziere wurde verhaftet. Und der Polizeichef von Lima musste seinen Hut nehmen.

Leider werden Fussballspiele immer wieder dazu benutzt, um Aggressionen abzubauen, was mit Sport absolut nichts zu tun hat und das traurige Fazit? Wir können es immer wieder sehen und hören!





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt