our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd - Liebe Männer - nett sein ist zu wenig!

Oder eigentlich wäre die Überschrift noch besser "Warum Frauen keine netten Kerle lieben" - cooles Männerthema gefunden, ABER ich weiß, dass diesen "Brief von Gerd" auch Frauen lesen - also aufpassen Gerd was du schreibst - sonst hagelts wieder Kritik - aber ihr kennt mich - ist mir egal.

Männer aufpassen - nicht zu nett zu eurer "Herzdame" sein.....

Es gibt doch tausende von Ratgebern und Partnerbörsen - und alle sagen euch was ihr wie zu tun habt, um DIE Frau eures Lebens zu finden. Ich mache das anders - und zwar weil ich ein Mann bin und weil ich Erfahrung habe - also ich sage euch - werdet SCHLECHTER - nicht erschrecken - ich meine das ernst.

Das ist doch mal was anderes - besser werden sollten wir doch von der ersten Volksschulklasse an - jetzt komm ich daher und sag euch  - werdet schlechter!

Und ich sag euch auch warum - weil Frauen keine netten Männer lieben mögen. Komm - sind wir von Beginn an ehrlich miteinander - wer von euch kennt nicht Männer, die sind nett, verständnisvoll, zärtlich und schauen zudem noch gut aus und sitzen trotzdem jeden Samstag Abend allein vor dem Sportstudio und ziehen sich wenigstens Fußball rein - etwas braucht MANN ja zum Überleben.

Und sie stellen sich immer wieder die Frage -  "Warum will mich keine Frau?" Und wenn ich die Frage stelle muss ich klarstellen - ich meine nicht ALLEIN den Besuch in der Pizzeria - ich meine die Pizzeria UND Sex.

Jeder "NETTE"  von euch hat den Satz der Sätze schon mal gehört - "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund". Und weil Du ja soo nett bist, hast du auf die Frage auch noch mit "ja" geantwortet. Besser wäre gewesen deiner "Angebeteten" nett und freundlich zu sagen, dass sie ihr Essen beim nächsten Mal selber bezahlen kann. ABER genau DAFÜR musst du weniger nett sein.

Genau DAS macht nämlich ihr Lover - dieser Idiot, der sie einmal im Monat verprügelt und mit ihrer besten Freundin fremdgeht - also versteht ihr - DER ist nicht nett - aber der bekommt die Pizza und den Sex. Und wenn sie dann doch endlich draufkommt, mit was für einem Arsch sie zusammen ist und deine Chance kommt, dann sagt sie doch plötzlich zu dir "Du, Dein Freund, der Bernd..... ist der eigentlich noch allein?"

Und jetzt ist der Zeitpunkt endgültig gekommen, wo du dich allen Ernstes fragst, warum man die Hexenverbrennung Anfang des 19. Jahrhunderts in Europa abgeschafft hat.




Aber weil du ein netter Kerl bist, wirst du sie nicht verbrennen, sondern du wirst der "nette" Kerl bleiben - du wirst weiter nett und zärtlich zu ihr sein, du wirst verständnisvoll sein und natürlich ein guter Zuhörer, der sie ja soo gut versteht. - also weiterhin keine Chance  - jedenfalls nicht auf Pizza UND Sex.

Und ich kann euch auch ganz genau erklären, WARUM das so ist.

Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten und deshalb sehr gefragt. Und das ist Dein Todesurteil - es gibt da einen Spruch von Menschen mit Bulimie (Ess-Brech-Sucht) -  "Ich esse nie dort wo ich kotze". Für nette Männer übersetzt - sie lädt zwar ihre Sorgen bei dir ab, aber ihren Spaß holt sie sich woanders.

Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Da fehlt dieses prickelnde, erotische  Versprechen eines aufregenden BMW-Fahrers mit-Drei-Tage-Bart (nebenbei bemerkt - ob der BMW bezahlt ist oder geleast ist unerheblich). Frauen sind Jägerinen und Pferdeflüsterinnen in einem - UND sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf einem netten Pony Karussel reiten.

Grund 3: Viele Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen ein Mann die Entscheidung abnimmt. Nette Männer die immer mehrere Möglichkeiten offen lassen und  signalisieren "Es wird so ausgehen, wie du es magst, ich werde all das tun wie du es magst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider irgendwann feststellen, dass ihre  Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr in der Disco auf den Arsch greift und cool rüberbringt - "Gehn wir zu dir oder zu mir?" - Und weil sie dich ja nett findet, wird sie Rücksicht auf dich nehmen und zu ihm gehen.

Grund 4: Wohl der entscheidende Punkt ist, dass irgendwo im großen Buch der Menschheitsgeschichte geschrieben ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen DÜRFEN. Anscheinend ist das ein Naturgesetz - so wie sich zwei Magneten (+) und (+) abstoßen und NICHT anziehen.

Und was bedeutet das alles jetzt für uns Männer?  Die Wahl ist schwierig - ein  rücksichtsloses Arschloch werden,  dem die Gefühle einer Frau am Ar...  vorbeigehen oder seiner Linie treu bleiben und der nette Kerl bleiben und hoffen, dass sich Naturgesetze ändern - ABER ICH glaub nicht drann - "nett  is' nix für's Bett" - passt mal auf - es gibt vier ganz gefährliche Worte aus dem Mund einer Frau - ihr wollt sie hören - hier sind sie - "Du - bist - echt - nett." DAS ist sehr gefährlich, weil dann meist noch ein Satz kommt und der fängt IMMER mit ABER an.

Und zumindest jetzt MÜSST ihr es begreifen - ihr könnt wirklich ein "guter Freund" werden, ABER  den ersehnten Status des Sexual- und Lebenspartners erreicht ihr bei dieser Frau nie.

Also - Weg mit dem Weichei-Image.  Da die Frauenwelt offenbar "unausstehlich" mit "männlich" gleichsetzt und auf die harten Kerle abfährt - muss MANN sich halt ändern!  Zwei Tipps - Der Frau NIE zeigen, dass sie die einzig  wichtige Frau in eurem Leben ist. Der nicht so nette, aber kluge  Mann umgibt sich immer mit anderen, möglichst gutaussehenden Frauen. Nicht zuletzt um den Anschein zu erwecken auf dem Beziehungsmarkt heißbegehrt zu sein.

Und zweitens gilt IMMER der  Leitspruch. "Willst du was gelten, mach dich selten."

So Männer - nehmt mich ernst oder nicht - mir egal - jedenfalls wünsche ich euch einen NETTEN Abend ihr netten Männer.

Und jetzt hab ich noch ein altes Lied von Roger Whittaker gefunden - Mann - der wusste das vor 20 Jahren schon - ist zwar nicht mein Musikgeschmak - aber RECHT hat er trotzdem.

In Gedanken - euer G.Ender - I write for your smile
hier zum nachlesen - meine über 370 Briefe von Gerd

Mein Weiter-Lese-Tipp dazu >>> Wovon Frauen heimlich erotisch träumen...






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













56 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Ich fass mal zusammen, wie ich es verstanden hab:

    Nette Männer haben GUTE Gespräche.
    Böse Männer haben GUTEN Sex.

    Hat mein Männer-Gehirn da richtig kombiniert? Wenn ja, ist das ja leicht zu merken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Belinda Hämmerle20. April 2013 um 11:23

      @Jodok Willsch säga dass koan guata Sex häsch mit mir??? Weil i find di der liabschte Ma - sunsch hätt i di jo net ghüratet.

      Und es isch koa guate Idee an Kommentar zum poschta, wenn i grad im Neabazimmer den glicha Blog lias...

      Löschen
    2. @Belinda (mine heiss gliabte Angetraute) Breagazawälda Schmealg san anderscht! Woass doch d`ganze Wealt :-) :-*

      Im Bregenzerwald gibts Ehefrauen, Pizza und Sex zusammen!!! Ist eben in jeder Hinsicht besonders schön hier! ^^

      Löschen
    3. Hab über Twitter grad mitbekommen, dass hier immer noch heftigst diskutiert wird.

      Ich denke, der Film denn die @Hannelore weiter unten empfiehlt sagt schon viel aus.

      Auch das Argument von @Angelsue find ich schlüssig. Und die allermeisten Frauen wissen das auch. Nur kann die Frau eines "netten, ehrlichen und treuen" Mannes doch nicht zugeben, dass sie in Wahrheit davon träumt von einem Casanova mal so richtig verführt und "genommen" zu werden.

      ist umgekehrt doch genauso. Also wenn ich die Wahl habe zwischen einem langweiligen 0815-Frauchen, die schüchtern vor sich hindümpelt oder einem heissen Hasen mit sexy Kleidung und offenem Auftreten - wen bitte glaubt ihr würd ich nehmen???

      Und ihr netten Männer: Eure Frauen - hätten sie wirklich die freie Wahl - würden die gleiche Wahl treffen.

      Löschen
    4. hey, Strassenköter, Deinem Kommentar stimm ich zu 1000 Prozent zu! Klasse!

      Löschen
    5. Ein "böser" Mann strahlt einfach mehr Kraft und Kompetenz aus. Das ist nicht erst heute so, schon immer standen Frauen auf "harte Kerle". Wissenschaftlich gesehen geben die nämlich Zeichen für "gute Gene". Und - das darf man nicht vergessen - das signalisiert auch einfach mehr Lust auf Sex und damit sexuelle Befriedigung der Frau.

      Löschen
  2. @ Jodok ... ist nur noch die Frage, wer die Ehefrau samt Pizza und Sex bekommt. Der rechtmässig angetraute Ehemann oder irgend ein anderer Typ ;-)

    Der Gerd hat 100%ig Recht. Die "netten" sind die zum Kuscheln, die Machos haben den Spass im Bett. Und wenn du Pech hast, dann mit DEINER Frau.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja und was machen Wir (die guten und netten Jungs nun um eine Fau zu bekommen) ????????

      Löschen
  3. Hatte letztes Wochenende mein erstes Date.
    Der Typ ist wirlich total hübsch, intelligent und nett und scheint jetzt schon hin und weck von mir zu sein. Allerdings ist er auch total zaghaft und schüchtern.
    Ich dachte immer dass ich genau auf sowas stehe, aber irgendwie nervt mich total zu wissen dass ich hier die Starke bin.
    Geht es ohne das sonstige Drama nicht? Gilt die stolzes Wild Regel auch andersherum?Sind Mistkerle einfach anziehender?
    Ich finds gerade voll blöd: Verstand sagt ja- Herz sagt nein.

    Naja kein wirkliches Problem, nur eine Feststellung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also erfahrungsmäßig hab ich herausgefunden,das der erste Eindruck den man bei einer Frau hinterlässt positiv sein sollte!
      Danach sollte man gelegentlich* zu passenden Momenten*auch mal Sarkasmus- und Ironiereich zeigen.Somit ja :auch als kleines Arschloch ,aber auch stehts ihren bedürfnissen nachgehn,solang sie dir nicht misfallen.

      Keine Frau bzw wenn da nur auch dafür :will jemanden das ihr Freund immernur hinterher rennt und alles tut und macht worauf sie lust hat! ... wenn sie tanzen will inner bar und dir es zu voll ist,geh raus und warte bis sie fertig ist ;) solche kleinigkeiten zeigen auch das man unabhängig ist.

      Als "Typ" wie man sagt hat man leicht reden,aber ich denke doch das da teils was wahres dran ist ... Man sollte auch zeigen das man ernst sein kann und unabhängig anstatt dauerhaft zu zeigen wie sehr man doch verliebt ist ...dies kann man zeigen bei nem gemütlichen abend zu zweit und ner schönen DVD ;)

      Löschen
  4. Der widerliche, bösartig-teuflische Inzest-Täter Joseph Fritzl bekommt von Hunderten Frauen massenweise Liebesberife und Heiratsanträge.

    Soweit dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Wer nicht glaubt kann hier nachlesen (wer weiss wieviele es inzwischen sind!)

      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/inzesttaeter-liebesbriefe-fuer-josef-fritzl-a-557558.html

      Löschen
    2. Und nicht nur DER! Ich habe eine Zeitlang bei der Justizwache gearbeitet, nie hätte ich davor geglaubt, wieviele Liebesbriefe vorallem die schweren Jungs da bekommen. Und oft von Frauen, die sie gar nicht persönlich kannten. Verstehe das wer will, ich nicht.

      Löschen
  5. Lieber Jodok und liebe Belinda - erstens Belinda dein Mann hat recht - super seine Zusammenfassung - und noch was - also ich weiß das 10000%ig - ihr beide bekommt keine Probleme - weil der Humor in eurer Beziehung einen großen Stellenwert hat - ich wünsche euch noch tausende "NETTE" Stunden zusammen. Euer Briefeschreiber..

    AntwortenLöschen
  6. Nein, stimmt nicht, Frauen wollen keine Arschlöcher, aber halt eben auch keine Weicheier. Und ein netter Mann ist KEIN Weichei, zumindest nicht zwangsläufig. Gottseidank bewegen sich aber ja die meisten Männer zwischen den Extremen. So einfach ist das.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bevor ihr hier wieder altklug und mit einem leichten Anflug von Wehmut so philosphisch über dieses total durchgekaute Thema referiert:

      Definiert doch erstmal, was "nett" und "Arschloch" eigentlich ist

      Löschen
  7. Strassenköter2320. April 2013 um 15:29

    mein gott immer dieses schubladendenken!!!
    kein typ ist zu 100% arschloch und kein typ ist zu 100% nett!!!
    kann doch sein, dass der arschloch-typ zu anderen genau das gegenteil ist???
    und kann doch auch sein, das der nette kerl eigtl. ein linker mensch ist und sich nicht um andere kümmert???
    man darf das nicht so oberflächlich betrachten!! ich bin auch ziemlich nett und hatte schon ne menge frauen!! das doch kein widerspruch!!
    aber ich bin halt nicht NUR nett, ich hab ja auch noch andere eigenschaften.... :zwinker:
    wenn du das nächste mal also nen korb kassierst wird es nicht an nettigkeit, sondern garantiert an anderen eigenschaften liegen...

    AntwortenLöschen
  8. NETT, was soll diese Wort jetzt großartig bedeuten?

    Wenn damit gemeint ist, dass der Mann keinen eigenen Willen und Meinung besitzt, ständig meine vorhandenen Launen durchgehen lässt und mir alles Recht machen will, sich unterbuttern lässt, jeden Streit aus den Weg geht und somit Reibungspunkte vermeidet, immer auf Verständnis macht, permanent dieselbe Gefühlslage präsentiert, nicht auch mal frech, forsch und fordernd auftritt, mir meine (nötigen) Grenzen nicht aufzeigt, alle Entscheidungen aufschiebt oder mir überlässt, mich bevatert und immer hofiert, fast komplette weibliche Verhaltensschemen annimmt, nichts ohne mich unternehmen kann/will und auch Freunde, Familie, Hobbies vernachlässigt...gut, dann nehme ich lieber doch das kleine Arschloch.


    Wann kapieren diese "netten" Männer endlich, dass sie wahrscheinlich ganz einfach andere Defizite aufweisen, die sie in vielen Frauenaugen so gar nicht attraktiv erscheinen lassen?

    Nett sein kann man(n) immer, es kommt nur drauf an, wie "berechenbar" das Ganze und wie das Drumrumpaket geschnürt ist (wie das auszusehen hat, entscheidet jede Frau natürlich individuell)...außerdem sind manche Frauen auch ganz einfach zu wenig intelligent bzw. lernfähig, um zu kapieren, dass rücksichtsloses Arschlochtum überhaupt nichts mit Männlichkeit zutun hat und über kurz oder lang zum Unglück führt...das vergessen die ganzen "netten" Kerle nämlich einfach zu gerne, denn eine Frau zu bekommen, kann schon relativ schwierig sein, aber sie für länger zu halten und fesseln (ohne ihr diese physisch und psychisch anzulegen) ist eine Kunst für sich. :zwinker:

    liebe Grüsse aus derzeit Stockholm

    AntwortenLöschen
  9. Mir ist das leider schon oft negativ aufgefallen: Die größten Arschlöcher haben die nettesten Freundinnen!

    Sehe das immer und immer wieder in meinem Bekanntenkreis. Nehmen sich freiwillig jemanden, der sie versetzt, oberflächlich-machohaft daher redet und sie nur als Püppchen behandelt.

    Ist man zu einer Frau richtig lieb (tja so bin ich nunmal) wird man nur verarscht und am Ende heißt es "ich hab dich gern, aber du bist mir einfach zu nett". Na toll, darauf kann ich gern verzichten. Zu nett?

    Echt eine kranke Welt in der wir leben. Dies ist mir jetzt schon dreimal so ergangen. Doch welche Konsequenzen sollte man nun daraus nun ziehen? Ein ... werden? Wenn ja, wie? Anscheinend scheinen viele ja auf Demütigung regelrecht abzufahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum lieben nette kerle keine netten mädchen?

      scheinbar wollen ja diese "netten kerle" auch keine netten mädchen, sondern suchen sich ja auch hübsche weibliche arschlöcher aus.

      da schliesst sich doch wieder der kreis, oder?

      Löschen
    2. @Angelsue

      Korrekt! Wisst ihr noch, als dem Sperminator ... oh, natürlich TERMINATOR seine Liason mit dem Kindermädchen rauskam??? Und sich alle Welt gefragt hat, WAS WILL DENN DER VON DER??? Die Ehefrau sieht doch um Klassen besser aus? Die Antwort: Das Kindermädchen wird halt ein BIEST sein, auch im Bett. Und die SCHÖNE eben auch eine hübsch brave unter der Decke. Ist übrigens, so hab ich mir erzählen lassen, sehr oft so. Weshalb die angeblich schönen Frauen überdurchschnittlich oft betrogen werden, hab ich mal irgendwo in der ZEIT gelesen.

      Löschen
  10. So so liebe LeserInnen. Jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu. Für 20-jährige habe ich folgendes Erfolgskonzept erarbeitet: einen BMW flachlegen, sorry, meine natürlich tiefer legen, ein bißchen Gel in die Haare und eine Goldkette um den Hals. Frei nach dem Motto: Mit Speck fängt man(n) Mäuse.
    Unser Briefeschreiber schreibt was unsereiner denkt. Die Zahl der männlichen Ja-Sager nimmt von Tag u Tag zu. Waschlappen hin oder her, dass stelle ich mal salopp gesagt in den Raum. "Normal sein" scheint für eine Frau nicht mehr zeitgemäß zu sein. Der angeführte Brief scheint dies zu bestätigen. Dennoch finde ich "NETT SEIN" keine schlechte Eigenschaft. Übers Wetter würde auch keiner schimpfen, wenn 365 Sonnentage unseren Alltag begleiten.
    In meinem Artikel (Partnersuche im Internet: Männer, so funktioniert's) hatte folgende Kontaktanzeige den meisten Zuspruch erhalten: "Ich bin ein gut gebauter, sexuell talentierter Mann, der nach einer verheirateten Frau sucht, die ihren Mann eifersüchtig machen möchte, um noch wertvollere Geschenke von ihm zu bekommen wollen." Ja, wer's immer noch nicht glaubt, nachlesen!!!
    Wir bleiben am Ball. Lasst uns wissen, was Euch zu diesem Thema noch so einfällt. Eine Fortsetzung gibt's bestimmt.
    Somit verbleibe ich mit NETTEN Grüßen :-) Euer Ratgeber

    AntwortenLöschen
  11. In den meisten Fällen hat man als netter Mann schlechtere Chancen - so sieht's aus. Ziel sollte es aber nicht sein, ein "schlechter" Mann zu werden. Oder ein Macho. Ich glaube auch nicht, dass man sich authentisch so drastisch verändern kann.
    Was hilft ist Eigenschaften wie Führungsqualität, Durchsetzungsstärke und Dominanz zu entwickeln ("Alphamännchen"). Viele Frauen mögen das. Und im Optimalfall kann man Frauen so "lenken", dass die Männerwünsche von ihr erfüllt werden und es ihr so vorkommt als käme es von ihr.
    Das geht aber nicht von heute auf morgen, erfordert viel Selbstdisziplin und souveränen Umgang mit Misserfolgen, bringt langfristig aber relativ viel - auch in anderen Lebensbereichen (Karriere).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frauen (zumindest die Meisten, ich eingeschlossen) wissen gar nicht was sie wollen. Ist der Typ ein Arsch, ist das Scheiße. Wir laufen ihm aber doch nach. Ist er lieb und einfach "very in love" geht uns das auf den Keks.

      Wir wollen wohl einen Mann, der da ist, wenn man ihn braucht. Der nicht da ist, wenn man ihn nicht (unbedingt) braucht. Der einem das Öl im Auto wechselt und Lampen anbohrt. Der einem zuhört (und das können ja nur wenige) und einem sagt, wenn man zuviel quatscht. Zuckerbrot und Peitsche halt.

      Ich hoffe, Anonym, du verstehst was ich meine. Aber ich weiß dieses Thema könnte ja so manchen Weinabend füllen. ;)

      Gruß von oben, Alisia.

      PS. Wenn sich jemand angesprochen fühlt, ich such auch noch. *lol*

      Löschen
  12. Liebe Männer lassen einfach alles mit sich machen. Macht keinen Spaß wenn Frau immer alles bekommt, was sie will. Wir wollen auch kämpfen, erobern und die "Beute" dann ins Bett ziehen. ;) Ist bei nem lieben Kerl aber oft zu einfach und dann machts keinen Spaß. Geht euch Kerlen doch auch so, oder??
    Scheißkerle sind auch nicht gut. Immer nur motzen, mosern und nie da sein tut keiner Frau gut.

    AntwortenLöschen
  13. Ich zitier mal Steve Santagati, der ist Ex-Model und einer der bekanntesten amerikanischen Beziehungs-Coaches:

    "Frauen wollen keine Männer, die ihnen in den Mantel helfen. Frauen wollen Männer, die ihnen aus dem Rock helfen!"

    Und weiter: "Böse Jungs machen euch (Frauen) zwar wahnsinnig, aber mit uns lacht ihr mehr, heult ihr mehr, fühlt ihr mehr."

    Tja, Arschlöcher bieten keine Sicherheit, dafür garantieren sie aber Aufregung und Spannung.

    Und deshalb, ihr ganzen Softies und Halbschwulen, kriegen wir "Mistkerle" die tollen Frauen, während ihr in Selbsthilfegruppen abhängt - und dort vor lauter "netten Gesprächen" einschlaft.


    AntwortenLöschen
  14. Man könnte die Frage hier auch umdrehen:
    Männer sagen immer, sie suchen eine nette, liebe, treue und intelligente Freundin, ein Nice-Girl eben. Viele sind aber trotzdem mit der zickigen, untreuen Dumpftussi zusammen, deren Hauptlebensinhalt das Shoppen ist.
    Triggert das die Herren vielleicht doch mehr als die so genannte Idealfrau? Bitte antwortet jetzt nicht politisch korrekt, sondern ehrlich!

    Paule

    AntwortenLöschen
  15. @Paule. Der Vorteil der zickigen Dumpftussis ist: Sie drängeln sich immer nach vorn und haben weniger Scheu, Männer anzusprechen. Deshalb haben sie Erfolg bei den "Nice guys", also bei Männern, die sonst nicht aus der Hüfte kommen, sich allerdings so wie fast jeder andere Mann sich natürlich eine Partnerin wünschen. Ich glaube nicht, dass diese Männer glücklich mit der Zicke sind. Aber wenn sie an nichts anderes kommen, nehmen sie halt diese.

    Wie sind die Zukunftsaussichten?
    1. Aus dem "Nice guy" wird doch noch irgendwann mal ein "Bad boy". Dann knallts irgendwann, und die Beziehung ist vorbei.
    2. Der "Nice guy" wird immer mehr zum Bettvorleger, zum Ja-Sager für seine Zicken-Frau. Glücklich ist er nicht dabei. Er kriegt irgendwann einmal Magengeschwüre oder Herzinfarkt. Dann ist das auch vorbei.
    3. Der "Nice guy" richtet es sich bei der Zicke so ein, dass er ein bequemes Leben hat und ignoriert die Zicke weitgehend. Dann kriegt die Zicke die Magengeschwüre oder den Herzinfarkt. Auch dann ist es vorbei.

    AntwortenLöschen
  16. Also, zuerst mal vorab ein dickes Lob: Hab euren Blog über Paperblog gefunden, und natürlich sind dort eine ganze Menge toller Beiträge und Posts - aber eurer ist in Summe sicher einer der besten, wenn nicht DER Topblog dort!

    Vom Design, den Stories, den verschiedenen Themen her - gratuliere, und macht ja weiter so! Ihr habt hohen Wiedererkennungswert, würd der Poptitan wohl sagen ^^

    So, zum Thema hier: Ich habe den Eindruck, dass viele Menschen gerne Spannung und Aufregung in ihrem Leben haben bzw. in ihr Leben bringen möchten und das ist mit einem nicht-zickigen Partner oder einer nicht-zickigen Partnerin weniger leicht.

    Hinzu kommt meiner Meinung nach auch, dass das Zusammensein mit männlichen und weiblichen Zicken etwas abwechslungsreicher, bunter und sehr an-/aufregend sein kann. Wir suchen ja oft "Aufregungs- und Spannungszustände" beispielsweise indem wir Krimis lesen/ansehen, Actionfilme ansehen, Sport (Wer gewinnt? Passiert etwas Unvorhergesehenes?), hart und unnachgiebig diskutieren etc. und dieses Bedürfnis wird von männlichen und weiblichen Zicken u.a. auch bedient.

    Vielleicht ist es auch hormonell bedingt, ähnlich wie die Gefühle beim Risikosport oder Bungee-springen.

    Und Nein- eine Frau ist KEINE Zicke nur weil sie mal Nein sagt solange es wohlbegründet ist. Zicken sind streitsüchtig und geltungsbedürftig. Wie kleine Kinder, wenn die Beachtung mal woanders hingeht wird Drama gemacht. Aus nix ein Weltuntergang.

    Das darf ich mit meinen fast 50 Jahren Lebenserfahrung wohl mit Fug und Recht behaupten. Werner, Mainz/Germany

    AntwortenLöschen
  17. Es gibt das doch dieses tolle Buch:

    "Warum die nettesten Männer die schrecklisten Frauen haben und die netten Frauen leer ausgehen"

    Ist hier sicher auch bekannt.

    Ich habe mich mal ein bisschen da hineingelesen.
    Das stehen dann so dinge wie, man soll Männer zappeln lassen. Sonst sei man uninteressant. Männer haben Jagdinstinkt. Und ja nicht zu schnell Sex, weil sonst ist das oberste Bedürfnis auch scho befriedigt und man wird langweilig!

    Ich weiss nicht ob ich das wirklich so glauben soll. Ich denke einfach, vor allem auch beim Sex, meine Güte ich habe auch meine Bedürfnisse, muss mich aber zurückhalten, weil ich langweilig werde. Das kann doch echt nicht sein, somit handle ich ja gegen meine Bedürfnisse. Und ich bin eigentlich gar nicht Fan von Spielchen.....

    Das schräge an der ganzen Geschichte ist, wenn ich Männer frage, oder mit Männer darüber diskutiere, wieso es nicht mit einem Typen geklappt hat bei mir, kommt die Frage: Hattet ihr sex? Und wenn ich dann sage, ja wir hatten sex, nicht gerade beim ersten Date, aber es gab Sex. Die Antwort: Ja dann ist ja klar, du bist nicht mehr interessant, weil du ihm schon alles gegeben hast, du warst mit ihm im Bett!
    Und sowas muss ich mir von einem Mann anhören! Darum würde mich jetzt das auch interessieren!

    Muss man doch mit Männer spielen? Laut aussagen von Männern... ja....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachsatz: Und spielen heisst für mich ... ein weibliches Arschloch sein.

      Löschen
  18. lorenzo von matterhorn5. August 2013 um 11:15

    Hahaha Supeer Artikel Gerd.

    Liebe Männer, nimmt bitte keinen Rat von Gerd an, sonst gibts noch zu viel Konkurrenz für mich.

    Liebe Frauen, jedes Arschloch das Rummrennt und euren ganzen Freundinenkreis vernascht hat, war eigentlich mal in der Vergangenheit ein netter Kerl, bis ein Tiefschlag ihn geändert hat. Wenn ihr euch fragt, warum er das macht, dann geb ich euch die Antwort: ihr werdet nicht mehr als Frauen angeschaut, sondern nurnoch als Sexobjekt und warum soll mehr draus werden, wenn man noch am selben abend, an dem man sie kennenlernt, mit ihr im bett (Toilette, Auto etc.) ist?

    AntwortenLöschen
  19. Mei, Gerd rede den netten Männern, bitte, nicht so ein Blödsinn ein, denn ich denke die Frauen, die schon ein bisschen reifer und klüger in ihrem Leben geworden sind, brauchen solche Machtkämpfe nicht mehr..., weil sie sich selber Lieben gelernt haben und selbstbewusst genug sind. Diese Frauen sind froh um einen netten Mann und brauchen kein Arschloch,...wo sie sich am Ende auch wieder beschissen fühlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst jene Frauen, die sich "ausgelebt" haben mit den echten kerlen und dann im Alter - bevor sie keinen mehr abkriegen - auch einen netten nehmen, auch wenn der langweilig ist, der aber bei ihnen bleibt?

      bitte, sind wir ehrlich - ist es nicht so?

      Löschen
    2. Oje, wieder eine, die auf "nette" Männer steht... aber liebe Anonym, du hast es ja richtig geschrieben: " ... Frauen, die schon ein bisschen reifer und klüger geworden sind... brauchen das nicht MEHR"

      Also geh ich davon aus, dass auch DU in deiner Vergangenheit mehr Machotypen als "brave, nette" Männer hattest. Und beim "nicht mehr" bin ich der gleichen Meinung wie Angelsue - NICHT MEHR brauchen das jene Frauen, die sowieso wenig Chancen bei den Macho-Männern haben.

      Übrigens, ein starker Mann muss noch lange kein Arsch sein. Es wirkt oft so, weil starke und selbstbewusste Männer oft das umsetzen, wovon andere nur mal träumen. Da braucht es oft auch eine gewisse Härte.

      Ich muss ja nur die ganzene Kommentare lesen, als Arschlöcher bezeichnen nur jene die starken Männer, die "nett" sind oder als Frau an der Seite eines starken Mannes keine Chance hatten .

      Löschen
  20. Obwohl wir Frauen es hassen zuzugeben, wir lieben doch Männer, die etwas Macho, stark und selbstbewusst sind, oder?

    Wir wollen keine Bubis, die unterwürfig und passiv sind, wir wollen echte Männer, die sich das was sie wollen auch holen, die selbstbewusst sind - und auch ein wenig aggressiv. Denn wir wollen uns doch sicher fühlen und wissen, dass uns kein anderer was kann.

    Aber das hat nichts zu tun mit jenen Bubis, die meinen, sie kämen gut an, weil sie hochnäsig und arrogant in ihren geleasten BMWs herumkurven, und in Wirklichkeit in ihrem Leben absolut nichts auf die Beine gebracht haben.

    Nur, echte Männer wollen auch richtige Frauen! Herzumgezicke oder ständig "Migräne" - da wird nicht lange gefackelt und die nächste wird geholt! Übrig bleiben dann die Zicken, die über die "ach so bösen und gemeinen Männer" herlästern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab da einen Link von einer "Frauen-Webseite".

      http://www.gofeminin.de/liebe-video/dr-hoellering-nachgefragt-machos-und-fiese-typen-video-n213141.html

      Im Prinzip meint dort die Expertin auch nichts anderes, als schon @Sarah und einige andere auch schon festgestellt haben:

      Frauen stehen auf "starke Männer" - nur wenn es dann ums Versorgen von Kindern geht, dann müssen die Langweiler herhalten. Nach aussen zumindest. Denn dass Frauen fremdgehen (und immerhin tun das weit mehr als 50 %!) hat ja einen Grund.

      Löschen
    2. Umgekehrt habe ich die Erfahrung gemacht, dass Männer keine Frauen wollen, die sich Ihnen ZU stark und kämpferisch zeigt. Ich glaube, ein Verhalten als "starke Frau" interpretiert ein Mann als MÄNNLICH – und nicht als weiblich.

      Und sind wir uns doch ehrlich, wenn euch ein Mann von Anfang an auf “weibliche” Weise sein Herz ausschüttet und sich “ausheulen” würde, käme das maximal sympathisch rüber - aber wirklich attraktiv fände das wohl keine Frau.

      Was auf einen Mann extrem anziehend wirkt, ist jede Form von Weiblichkeit. Und wir Frauen müssen doch auch mal wieder ehrlich zugegen, dass uns wiederum Männlichkeit extrem anzieht. Wer was anderes behauptet, lügt ganz einfach - oder heisst Alice Schwarzer.


      Löschen
  21. @Sarah

    Harte Meinung ...

    AntwortenLöschen
  22. Hallo nochmal,
    es ist schon interessant, diese verschiedensten Meinungen, über was und wie ist "nett" gemeint und was verstehen wir unter einem Arschloch.
    Es gibt sicher auch nette Arschlöcher usw., ich war schon mal mit einem zusammen, der war zuerst ein Arschloch und dann wurde er immer netter, komisch nicht?
    Also ich kann von mir sagen, dass ich schon mit den unterschiedlichsten Männern, in meinem Leben zusammen war und zu einem Schluss gekommen bin, mit meinen 40 Jahren....
    Eigentlich mit der Frage, was ich brauche um glücklich zu werden, kann ich nicht als Frau, bei den Männern anfangen.
    ...ist doch schon komisch, dass wir zuerst überlegen, ob wir oberflächlicher Weise uns auf die Suche machen, nach nett oder nicht nett, hart oder weich usw.... Es gibt doch beides..., gleiches und gleiches gesellt sich gern und Gegensätze ziehen sich an...
    Was ich damit sagen will, wer sich wirklich auf den Weg der Liebe machen will, wird alldem was es dafür braucht begegnen...und diese Frage, ob es ein Arschloch oder ein "netter" Mann sein sollte, hält uns im Grunde davon ab, wirklich zu lieben...





    AntwortenLöschen
  23. Hallooooooooo aus Berlin in die ferne Schweiz! Wünschen euch allen ein fantastisches neues Jahr 2014 - und uns noch viele tolle Beiträge in eurem Blog! ^^

    Die Telekom Girlzzzzzzzzz Petra, Joan, Mandy und Sue aus Berlin

    AntwortenLöschen
  24. Einfach nur G E N I A L !!!!!!!!

    Grüsse aus dem derzeit saukalten Vancouver,

    Bernd

    AntwortenLöschen
  25. G E N I A L finde ich, dass wir sogar in Vancouver gelesen werden..

    Briefeschreiber Gerd

    AntwortenLöschen
  26. frauen stehen auf dynamishe männer. und wenn man der frau jeden tag blumen bringt ist das für sie langweilig da es standart wird. wenn man selten mal blumen bringt ist es was besonderes. man kann ein macho sein der abundzu mal nett ist. so fährt man am besten

    AntwortenLöschen
  27. Haha, klasse Post! Hab da in Men`s Health einen interessanten Artikel gefunden, geb ich gerne weiter.


    ###

    Wissenschaftler der „New Mexico State University“ haben in einer Studie herausgefunden, dass böse Männer (also, Männer, die zum Lügen und Manipulieren, zu Narzissmus und impulsiver Handlungsweise neigen) mehr Sexualpartnerinnen haben als Kuscheltypen. Weil sie es mangels Respekt einfach bei jeder – wirklich jeder – probieren, steigt ihre Erfolgsquote. Das kommt bei Frauen unwahrscheinlich gut an. Weil sie sehen: Aha, wenn so viele Frauen scharf auf den sind, muss das ja ein Wahnsinnstyp sein. Frauen verlassen sich bei der Partnerwahl nämlich gern auf das Urteil ihrer Geschlechtsgenossinnen.

    ###

    Ich versteh das so: Je mehr Frauen von dir als Mann denken, du seist ein "Arschloch", umso mehr Frauen legst du flach. Ich bin beruflich seit 3 Jahren in New York stationiert, und besonders in dieser schnell lebigen Stadt fällt mir auf, wieviel Erfolg (ich nenn das mal so) böse Männer bei den Frauen haben.

    In diesem Fall stay bad ! ;)


    AntwortenLöschen
  28. Ich habe es heut wieder erlebt - eine Bekannte, die ich ausserodentlich süß finde, lädt mich zu ihrem Geburtstag ein. Soweit, so gut. Wir kennen uns schon seit ein paar Monaten und haben auch des öfteren miteinander gekuschelt und uns geküsst; deshalb dachte ich vieleicht, es wären von ihrer Seite aus auch Gefühle im Spiel.

    Naja, ich dachte eigentlich immer, daß Frauen Männer mögen, die gut gebaut sind, etwas im Hirn haben und sie zum Lachen bringen. Zu meiner Person: ich bin 175 cm groß, meine 82 kg habe ich auf den Schultern (nicht am Bauch), bin momentan an meiner Doktorarbeit im Bereich der Krebsforschung und kann auch die lahmste Party mit ´n paar dummen Sprüchen zum Laufen bringen. Ich hab mit ihr über ALLES reden können und ihr bei Problemen jeglicher Art geholfen. Kurz und gut (für mich schlecht): sie ging auf diesem Geburtstag mit nem Anderen, ein Prolet und Riesenarschloch (nicht nur meine Meinung !!!) ins Nachbarzimmer...

    Als ich sie darauf angesprochen hab, sagte Sie zu mir, daß ich doch ein suuuuuuuuuper Kumpel bin, sie es spitze findet, daß wir uns kennengelernt haben, man mit mir sooooo genal reden könne und die Beziehung zu mir doch viiiiiel wichtiger wäre als diese Aktion. GANZ TOLL !!!!

    So, und nun zurück zum eigentlichen Thema: Langsam glaube ich auch, daß Frauen "Scheiße" behandelt werden wollen, und genau diesen Mann attraktiv finden, der sie so behandelt! So langsam bin ich echt am Verzweifeln....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Hatte dann auf den Rest der Party echt keinen Bock mehr...

      Löschen
  29. OhLord, da bleibt mir wirklich nur ein "Mein Goooooott". Ich sag dir das jetzt als Frau: Frauen wollen keine männliche Freundin! Wenn sie jemand zum ausheulen braucht, geht eine Frau zu ihrer besten Freundin! Und ein wenig kuscheln, und küssen, und das wars? Die denkt von dir, du bist ein Waschlappen! So siehts aus.

    Gefühle gestehen? Nichts ist schlimmer, wie ein verliebter Jammerlappen. Männer sollten sich nicht immer als Frauenversteher ausgeben, wenn sie es nicht sind, das fliegt schnell auf.

    Wie es geht, hat dir ja dein "Kollege Mr Knallhart" gezeigt - oder besser deiner "Freundin".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Colibri

      Mich wundert es nicht, dass immer mehr Frauen lesbisch werden, echt nicht. Entweder es laufen nur noch Schlappschwänze wie dieser Ohlord herum, oder Schwule, oder ein irgendwas wie die C.Wurst.

      Da wähl ich doch lieber ein Arschloch - aber immerhin noch MÄNNLICHES Arschloch.

      Löschen
  30. Im Gegensatz zu NETTEN sind die bösen Jungs lebenslustig, sexy und haben dieses bestimmt Etwas, das immer ein bisschen verrucht und unberechenbar wirkt.

    Böse Jungs begehen Schandtaten, anstatt tagein tagaus Punkte für ein gutes Karma zu sammeln. Sie sind auch mal unzimperlich bei Rivalen - und auch bei Frauen. Und das kann extrem sexy sein. Fragen Sie nur Frauen, welchen Schauspieler oder genauer welche Filmrolle sie am meisten antörnt.

    PS: Das hier ist einer der besten und echt lebensnahen Ratgeber, die ich im Internet zu diesem Thema finden konnte. 1A verfasst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment Jochen...freut mich...

      Löschen
  31. Überleg doch mal - das ist seit Jahrtausenden so, dass Frauen auf harte Männer stehen. Warum? Weil es sich bewährt hat!

    AntwortenLöschen
  32. Ich habe den Eindruck, deine Überschrift müsste ganz anders lauten, nämlich: "Ich bin nett - warum bin ich trotzdem noch solo?"
    Wenn ein Mann noch oder wieder keine Frau hat, dann liegt das sicher nicht am "nett sein". Ich kenne Männer, die sind vom Typ Bauchbrett-Model und alles andere als nett, und kriegen dennoch nicht mal einen One Night Stand ab. Nach deiner Logik müssten die doch haufenweise Verflossene haben.
    Du vereinfachst also massiv, wenn du es NUR auf das nette Verhalten gegenüber Frauen beschränkst. Oder forderst du jetzt mehr Oberflächlichkeit in einer ohnehin immer oberflächlicher werdenden Welt?

    Mäggy
    bin Anfang 20 und habe einen ganz netten als Lebenspartner

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt