our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Lachhaft. Der Abhörskandal und Angela Merkel

Es darf gelacht werden oder eher ein Trauerspiel? Hier könnte der Titel etwas irritierend sein, denn zum Lachen ist folgendes wirklich nicht. Eigentlich ist es ein Trauerspiel und trotzdem wird es von jedem Staat der Welt praktiziert. Um was es hier geht: Um die Abhörskandale, immer wieder praktiziert und immer wieder geleugnet!

Nicht jede(r) sieht, wie sehr wir überwacht werden...

Eine Flut von Aufregung und Empörung durchdrang ganz Deutschland und der Aufschrei des Entsetzens war weltweit zu vernehmen, als man inne wurde, dass gerade Merkels liebstes Kind, die Amerikaner, die Frechheit besassen, sie und wohl die ganze deutsche Politik-"Prominenz" abzuhören.

Und Kanzlerin Merkel reagierte prompt: Hier ihre Worte:

„Deutschland ist kein Überwachungsstaat“

Und in den Medien war zu lesen:

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Zusammenhang mit Spähaktionen des amerikanischen Geheimdienstes NSA weiteren Aufklärungsbedarf. Die deutschen „Fragenkataloge“ an Washington seien noch nicht beantwortet.

Nun, wer damals der Meinung war, dass dies wirklich eine unerhörte Fechheit sei und man müsste mit aller Härte darauf reagieren, dem muss man zugute halten, dass er entweder wirklich blind, taub und stumm sei oder aber unermesslich naiv!

Denn jeder normaler Bürger ist sich bewusst, dass wir in einer grenzenlosen Überwachung leben und dies ist nicht nur in Amerika so, sondern eben in jedem Staat der Erde so.

Und gerade Deutschland ist da gerade kein Ausnahme, beherrscht sie dieses System der Bespitzelung nicht nur erst seit heute, sondern schon über hunderten von Jahren aus dem „ff“!

Und jetzt dies! Nun ist – sicher sehr zum Leidwesen der Regierung Deutschlands – offenkundig geworden, dass der Nachrichtendienst seit Jahren den Nato-Partner, die Türkei, bespitzelt. Und dies im Autragsprofil der deutschen Regierung aus dem Jahre 2009! Besonders heikel ist diese Bespitzelung deshalb, da ja die Türkei als Nato-Bündnispartner an der Seite Deutschlands steht.

Vielleicht denkt so mancher: „Nun ja, irgendwie verständlich, ist doch die Türkei mit ihrem Präsidenten Erdugan, nicht gerade ein sehr erstrebenswerter Partner.“ Doch die BND hat auch noch US-Aussenminister John Kerry und seine Vorgängerin Hillary Clinton abgehört. Und so bleibt die Frage offen:

„Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den USA und Deutschland?“

Nun, die deutsche Regierung wird wie immer versuchen, sich irgendwie herauszuwinden. Will sie doch für alle ersichtlich, „als der saubere und gute Staat dastehen“! Und da bin ich wieder mal auf den Punkt angelangt: „Darüber darf herzlich gelacht werden!“

Welche Auswirkungen und welches Nachspiel diese Affäre nach sich ziehen wird, ist wohl noch unklar. Doch vielleicht sollte sich Angela Merkel an ihre Mahnung erinnern, die sie nach der Bemerkung ihres Vorgängers Gerhard Schröders vom 11. September 2011 gemacht hatte und der dabei die uneingeschränkte Solidarität Deutschlands mit den Vereinigten Staaten betonte.

Ihre Worte damals:

„Nicht alles, was technisch machbar ist, darf auch gemacht werden.“ 

Und an den amerikanischen Geheimdienst gerichtet: „Auf deutschem Boden, hat man sich an deutsches Recht zu halten.“ Sie betonte auch imemr wieder: „Der Zweck heiligt nicht die Mittel.“

Scheinbar gilt dies immer nur beim eigenen Staat und nicht bei den anderen!

Mein Weiter-Lese-Tipp >>>Horror-Zukunft USA? So macht ein Computerprogramm Unschuldige zu Verbrechern!






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt