our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd - Beschenkt euch selbst!

Weihnachen 2014 ist vorbei, die Geschenke sind ausgepackt, die Bäuche sind voll - die Müllstationen auch. Die Lichterketten an den Christbäumen leuchten noch ein paar Tage. Udo Jürgens ist tot - heute vor genau 10 Jahren hat der Tsunami in Asien über 240`000 Menschen von einer Sekunde auf die andere das Leben genommen



WAS für ein Geschenk ist das Leben - UND welche Geschenke können wir uns selber geben? Ich hab schon viel darüber geschrieben. Hier eine Zusammenfassung meiner Gedanken. Es gibt Dinge, die bekommen wir von NIEMANDEM geschenkt - DIESE Dinge müssen wir uns selber schenken, wenn wir sie wollen. Alle wollen sie ja nicht.

Sie liegen unter keinem Weihnachtsbaum, aber jeder von uns kann sie selber unter seinen Lebensbaum legen WAS meine ich?

Ich meine Dankbarkeit, Demut, Einfachheit, Stille, Ruhe, Innehalten….

Das Geschenk der Stille

Jeder von uns merkt es - WIE schwer ist es in der stillen Zeit vor Weihnachten diese Stille zu finden. Es ist doch schon so, dass es viele Menschen gibt, die Stille gar nicht mehr aushalten. Vielleicht auch, weil Stille den Weg freimacht auf eine Sicht zu uns SELBST.


Das Geschenk des “leichten Gepäcks”

Es geht um die Vereinfachung des Lebens, es geht um einen Lieblingssatz von mir “Weniger ist Mehr” - es geht um die Rucksäcke, die jeder von uns mit sich herumträgt und die scheinbar immer voller und schwerer werden durch die Dinge, die wir anhäufen. 

Wir merken doch - unser wohlstandsgeschwängertes Leben stösst uns an Grenzen - UND zwar an physische und psychische Grenzen. Viele von uns scheinen zusammenzufallen unter dieser Last. Wer einmal den Jakobsweg wie ich gegangen ist, der weiß, was es bedeutet “einen zu schweren Rucksack” dabeizuhaben. So ist das auch im Leben - “Je mehr du hast, desto mehr hat es dich


Das Geschenk der Demut

Demut klingt “altmodisch”, verstaubt - ein Ding von einer vergangenen Zeit - etwas was mit Schwäche und Unterwürfigkeit zu tun hat - ne sage ich - hat es NICHT - Demut hat mit Intelligenz, mit dem Wissen zu tun, dass die Dinge begrenzt und endlich sind. Demut sagt uns, dass sehr viel in unserem Leben dem Glück und dem Zufall zugeschrieben werden kann. 

Und diese Dinge können wir oft gar nicht beeinflussen, auch wenn viele uns das immer wieder einreden wollen. Unser aller “Höhenflüge” werden irgendwann gestoppt durch Krisen und Niederlagen. Erst wenn wir in Demut erkennen, dann gelingt unser Leben wirklich - DENN - Licht und Dunkel, Stärke und Schwäche, Wärme und Kälte, Glück und Enttäuschung, Niederlagen und Siege … DAS ist das Gemisch, das unser Leben ausmacht.


Das Geschenk der Dankbarkeit

Für mich die wichtigste Erfahrung - würden wir alle unsere Wünsche erfüllt sehen - ABER diese Dinge nicht in Dankbarkeit zu sehen vermögen - sie wären NICHTS wert. 

Es ist nicht die Freude, die uns Glück schenkt - NEIN - es ist die Dankbarkeit, die uns glücklich macht.


Sooo viel geschrieben - und noch mehr zu lesen - vielleicht findet ihr die Zeit dazu, euch in meinen Gedanken ein wenig zu verweilen.

Jedenfalls wünsche ich euch allen ein tolles 2015...bleibt meinen Buchstaben treu…

UND zum Abschluss MEIN Geschenk an euch - von gestern dem 25.12.2014


In Gedanken - euer G.Ender - I write not only for your smile






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt