our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd - Liebe Gartenarbeit, liebes Rasenmähen!

Bin zwar derzeit nicht ganz fit - ABER das traumhaft schöne Wetter hat mich heute aus dem Haus “gezwungen” - Und so bin ich gemütlich durch unser Dorf spaziert. Eigentlich ist es der erste richtig warme Frühlingstag, der fast schon nach Sommer riecht.

mach ich heute statt rasenmähen...

Und dann hab ich ein wenig beobachet, während ich mir die Sonne ins Gesicht blinzeln ließ und so dahinschlenderte. Praktisch vor jedem Haus waren Menschen mit Gartenarbeit beschäftigt.

Und hinter jedem Eck hörte ich das Geräusch, das ich jetzt über Monate nicht mehr wahrgenommen habe - ihr kennt es alle - es war das Geräusch oder der Lärm von Rasenmähern. Unglaublich - stand das heute Morgen in der Zeitung, dass man etwas gewinnen kann, wenn genau HEUTE der Rasen gemäht wird?

Dazu werden Hecken geschnitten, Blumen eingepflanzt, Erde wird aufgelockert, der eh schon schöne Rasen wird nochmals gedüngt - etwas schöner, etwas voller geht immer - und da kommt mir grad in den Sinn, dass die Imker derzeit über ein noch nie dagewesenes Bienensterben berichtet haben vor ein paar Tagen. Wo sollen die Bienen denn ihre Blumen und Blüten finden - auf den gedüngten, englischen Rasenflächen jedenfalls nicht.

Und in meinem Kopf denkt es einfach weiter - wie viele Stunden verbringt der durchschnittliche Vorarlberger in seinem Garten. Mal abgesehen von all den anderen Dingen, die so zu tun sind, wie tägliche Arbeit, Einkaufen, Hobby und Sport - zurück - wie viel Zeit verbringen wir mit mähen, pflanzen und düngen?

Und jetzt kommt wieder so eine blöde Gerd-These. Ich finde Gartenarbeit macht Sinn und kann Freude spenden - ABER trotzdem - Ich glaube, wenn wir diese Zeit oder eine ähnlich lange Zeit pro Woche in unsere PartnerInnen investieren würden, dann täte das unseren scheinbar sprachlosen Beziehungen gut. Statt im Garten könnte man auch den Partner “auflockern” und “düngen”. Das geht auch bei Menschen. Es bräuchte nur ein wenig Phantasie. Die Partner und die Bienen würden sich freuen.

Na ja - mein Rundgang ist nach 2 Stunden zu Ende, die Menschen immer noch in ihren Gärten, die Rasenmäher immer noch am “lärmen” - UND ich geh jetzt zu mir, setz mich in meinen Garten und trink einen Espresso.

Nicht zu viel nachdenken Gerd...ABER ab und zu denkt und schreibt es mir von selbst.

In Gedanken - euer G.Ender - I write not only for your smile






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt