Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Ein Riesenskandal deutet sich in der Modebranche ab. Das französische Modehaus Dior hat seinen Stardesigner John Galliano nach einer angeblichen judenfeindlichen Pöbelei entlassen!

Bei Dior vom Thron gestossen. Stardesigner John Galliano.
Und das wenige Tage vor den Pariser Prêt-à-Porter-Schauen! Wie genau es zu dem verhängnisvollen Eklat gekommen ist, dazu gibt es noch keine genauen Angaben, nur, dass der britische Stardesigner beim Ausgehen im Pariser Szeneviertel Marais ausfallend geworden und "judenfeindliche Beschimpfungen" ausgestoßen habe, hieß es in Pariser Polizeikreisen.

Ein Paar warf dem 50-jährigen Modemacher vor, er habe es beschimpft und antisemitische Bemerkungen ausgestoßen.

In einer Erklärung betonte Dior-Chef Sidney Toledano: "Das Modehaus Dior bestätigt in aller Entschlossenheit seine Null-Toleranz-Politik gegenüber jeglichen rassistischen oder antisemitischen Äußerungen. Bis zum Vorliegen der Untersuchungsergebnisse hat Christian Dior John Galliano von all seinen Aufgaben entbunden.“

Galliano selbst bestritt über seinen Anwalt  Stephane Zerbib  den Vorwurf rassistischer oder antisemitischer Ausfälle gegen das Paar. Dem französischen Rundfunksender Europe 1 erklärte das betroffene Paar, Galliano habe es unter anderem mit "dreckiges Judengesicht, Du solltest tot sein!" beschimpft.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib