Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Ein spezielles Strumpfband hat sich als Fashion-Accessoire zu einem Renner in Grossbritannien entwickelt. Mit spezieller Spionagetechnik entlarvt dieses Strumpfband untreue Frauen.

Sieht sexy aus und hat auch noch einen, äh, praktischen Nutzen ;o)
Den Anfang für diesen Hype machten Profi-Fussballspieler auf der britischen Insel.

Die schenkten die limitierten rassigen Strumpfbänder mit den besonderen Eigenschaften gerne ihren Frauen und Freundinnen.

Das Besondere an den sexy Accessoires:

Sie sind mit Spionagetechnik ausgestattet und können erkennen, ob die Partnerin untreu war!

Wie das geht? Ein am Strumpfband angebrachter Mikrochip registriert rapide ansteigenden Puls und erhöhtes Schwitzen.

Sobald hierdurch sexuelle Aktivität nachgewiesen wird, oder auch wenn der Strumpf abgenommen wird, sendet der Chip sofort eine Nachricht an den Ehemann oder Partner.

Das "Keuschheits-strumpfband" ist die Erfindung von Edward und Lucinda Hale, die offenbarten, dass sie das Band aufgrund ihrer eigenen Betrugserfahrungen erfunden haben.

Der Preis des Gürtels, der sich seit letztem Jahr einer enormen Popularität erfreut, beträgt zwischen 60 und 75 Pfund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib