Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Late-Night-News. Männer sollen über ihre Gefühle sprechen? Gar nicht so leicht. Die Psychologien Sarah White hat da eine ganz einfache Lösung. Seit 2011 schaut in ihrer New Yorker Praxis garantiert kein Mann weg oder versucht zu fliehen. Sarah White bietet Nackt-Sitzungen an.


Jede Frau weiss es. Nämlich dass es gar nicht so einfach ist, einen Mann dazu zu bringen, über seine Gefühle zu sprechen.

Denn in den allermeisten Fällen drücken sich die männlichen Gegenparte vor solchen Gesprächen, und wenn die Jungs schon nicht körperlich flüchten können, schauen sie verlegen in irgendeine Richtung.

Bei Sarah White versucht kein Mann, sich zu drücken oder wegzusehen. Denn während des Gesprächs zieht sich die Psychologin ganz langsam aus - bis sie am Schluss ganz nackt vor dem Klienten sitzt.

Durch dieses, wie sie sagt, „langsames Ablösen der Kleider-Schichten“ käme sie auch Schicht für Schicht näher an das (meist männliche) Unterbewusstein ihrer (wen wundert`s: meist männlichen) Klienten.

Wen es interessiert, Sarah meint, das Ziel sei, „Nacktheit dazu zu verwenden, sich und die Welt besser zu verstehen.“

Aha. Na gut, andere verstehen diesen Ansatz offensichtlich besser als ich, denn immerhin haben diese nackten Wahrheiten bereits dutzende von meist männlichen Klienten in die Praxis von Sarah White gespült.


  

Die Erfahrungen seien durchaus positiv. Vorallem Männer blieben viel intensiver bei der Sache und würden ermutigt, nichts zu verbergen – so wie die Therapeutin auch nicht. Körperkontakt ist übrigens strengstens verpöhnt und ware auch gegen jeden Berufskodex.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich von Sarah White therapieren zu lassen, folgend noch ein paar Infos. Die ersten Sitzungen kosten 150 Dollar je Sitzung und finden über eine One-Way-Web-Cam und Text-Chat statt.

Sobald dann eine Beziehung mit einem Kunden aufgebaut ist, geht es weiter mit zwei Video-Sitzungen über Skype, bevor es dann in einigen Fällen zur persönlichen Konsultation kommt. Kost dann natürlich auch mehr.




  
Ob diese Art der Therapierung aber zu einer schnellen Genesung und damit weniger Sitzungen der Klienten beiträgt, steht auf einem anderen Blatt geschrieben ... ;o)

Was den Kunden so alles erwarten - könnte - hat Sarah White übrigens auch schon online gestellt. Ein paar kleine Auszüge? Gerne, bitte. Für Nebenwirkungen übernehmen wir aber keinerlei Haftung ...


















Ähem, wem jetzt noch nicht heisssss genug ist ... >>>hier heizt Daniela Katzenberger noch etwas mehr ein ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib