Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Am 20. November 1998 wurde das russische Modul "Zarya" als erstes Bauteil ins All geschossen. 12 Jahre später, nach zahlreichen Transport- und Versorgungsflügen und rund 100 Milliarden Dollar Kosten ist die Internationale Raumstation ISS am Freitag offiziell fertiggestellt worden. 

Nach 12 Jahren Bauzeit offiziell fertig gestellt. Die ISS Raumstation.

Nach letzten Arbeiten am Freitag meldete sich der Astronaut Mark Kelly beim Zentrum der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa in Houston mit den Worten "der Bau der Raumstation ist abgeschlossen!" Grosser Jubel bei den insgesamt 16 Parnterstaaten, die den "Aussenposten der Menschheit im All" vorangetrieben haben. 

Das Forschungslabor gilt als grösstes Technologieprojekt aller Zeiten und wird betrieben von den USA, Russland, Kanada Japan und den Mitgliedsländern der Europäischen Weltraumorganisation ESA. 

Geforscht wird auf der Station bereits seit 2001. Mit der Fertiggestellung hat die ISS eine Masse von rund 455 Tonnen und bietet im Inneren etwa soviel Platz wie eine Boeing-747.

Die Solar-Flügel zur Strom-Versorgung der Station  haben die Fläche eines Fussballfeldes. Die Raumstation schwebt rund 355 Kilometer über der Erde.

Weil die Space-Shuttles ab Juni in "Pension" gehen, fliegen ab dann vorerst nur noch russische Raumschiffe Astronauten zur ISS. Zum Preis von 50 Millionen Dollar pro Platz nehmen sie auch Nasa-Astronauten mit. Versorgungsflüge übernehmen darüber hinaus Europa, Japan und kommerzielle US-Firmen. 

Die USA arbeiten derweil an neuen Raumschiffen, die eine grössere Reichweite haben sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib