Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Hattest Du nicht auch schon das Gefühl, wenn Du Dich irgendwo auswärts befunden hast, Du müsstest unbedingt nach Hause, weil etwas passiert ist? Oder Du greifst zum Telefonhörer, um einen Freund oder Freundin, Familienmitglieder anzurufen, und genau in diesem Augenblick ruft genau diese Person bei Dir an? Dann hast auch Du die Macht telepathischer Kräfte gespürt!

Die Bande zwischen Mutter und Kind sind oft besonders stark, so dass sie spürt, wenn etwas mit ihrem Kind nicht in Ordnung ist, auch wenn eine grosse Entfernung dazwischen liegt.

Aber es gibt auch eine andere Telepathie, die einem vor nahendem Unglück warnt. Und wenn wir mehr auf unser Innerstes hören würden, könnten wir vielleicht so manches vermeiden, das uns Leid bereitet.

Mit Telepathie hat man auch einen Vorfall erklärt, der sich 1964 in einer Autofabrik in Detroit zutrug. Ein Monteur an einem Fliessband entging nur knapp dem Tod, als sich ein riesiges Maschinenteil aus Versehen auf ihn zu senken drohte.

Anschliessend erklärte er seinen Kameraden, ein grosser Schwarzer mit Narben im Gesicht habe ihn gerade noch rechtzeitig beiseite gestossen.

Dieser Mann war aber nirgendwo zu finden, und der Monteur hatte ihn auch vorher noch nie in der Fabrik gesehen. Doch einige der älteren Arbeiter konnten sich noch an diesen Schwarzen erinnern und ihn identifizieren. Dieser war vor 20 Jahren bei einem Arbeitsunfall enthauptet worden. Dem Monteur war diese Geschichte bis dahin völlig unbekannt.

Die Verfechter der Telepathie meinen nun, einer der älteren Arbeiter am Fliessband habe die gefährliche Lage des Monteurs erkannt, ohne ihm aber selbst helfen zu können. Er habe durch Telepathie ein so eindringliches Bild des früheren Unfallopfers übermittelt, dass der Monteur beiseite geschoben wurde.

Und so unerklärbar es auch scheint, der gerettete Monteur erklärte voller Überzeugung, sein Retter habe "enorme Kräfte gehabt; er stiess mich fort wie ein Federgewicht".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib