Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Update 23. August 2011:  Loriot ist tot!  Er führte ein stilles Leben am Starnberger See. Victor Christoph-Carl von Bülow, sein richtiger Name, doch besser bekannt als Loriot, ging nur mehr selten aus dem Haus. Im Mai 2011 hatte sich Loriot wegen Altersbeschwerden auch offiziell aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Im Mai feierte er Diamantene Hochzeit.

Ein kongeniales Paar: Loriot und Evelyn Hamann

Der 87jährige mied schon länger grosse Veranstaltungen, aber er war schon immer zurückhaltend und scheu. Seine Gattin Romi, lernte Loriot 1948 an der Hamburger Kunsthochschule kennen. "Ich liebe ihre Ehrlichkeit, und ich habe mich immer auf ihr Urteil verlassen, auch wenn es unangenehm für mich war", sagte Loriot einmal über seine Frau. Mit ihr durfte er noch im Mai die Diamantene Hochzeit feiern.
Video-Klassiker am Ende dieses Artikels: "Hermann (!) Was machst Du?"
Zuletzt sah man Deutschlands grossartigen Humoristen 2009. Bei der Verleihung der "Lola" vor zwei Jahren holte er sich den Preis der Deutschen Filmakademie noch persönlich ab.

Im September des gleichen Jahres nahm er am Festakt zur Übergabe der sanierten Nordkapelle der St. Gotthardkirche in Brandenburg an der Havel teil. Loriot ist in seiner alten Heimat Ehrenbürger. Die Sanierung seiner Taufkirche war ein Geschenk zu seinem 85. Geburtstag.

Zuletzt wünschte sich der Künstler vor allem Gesundheit. Als sich die Netzhaut seiner Augen ablöste, wurde eine Operation notwendig.

Seine Tochter erzählte dazu: "Er kann kaum noch sehen, pro Tag liest er nur noch eine Seite. Dann beginnen die Buchstaben vor seinen Augen zu tanzen." Für so einen kreativen Mann wie Loriot war diese Einschränkung eine Katastrophe. Trotzdem hatte er seinen "unvergleichlichen Humor" nicht verloren.

Die Familie ging Loriot über alles. Neben seiner Frau, seinen beiden Töchtern Susanne und Bettina, und den zwei Enkelkindern Charlotte und Leopold, freute er sich auch über seinen Mops Emil. Über diese Vierbeiner hatte Loriot 1983 bereits das Buch "Möpse & Menschen" geschrieben. Vor vielen Jahren nahm die Familie einen dieser liebenswerten Vierbeiner bei sich auf. Und diese Liebe hat bis zum Schluss angedauert.

Am 23. August 2011 ging die traurige Nachricht um die Welt: Loriot ist tot! Lesen Sie hier mehr!

Einer der Klassiker von Loriot. Wer fühlt sich da an sein eigene  irgendeine Frau erinnert?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib