Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Eine Familie aus Warendorf bei Münster haust offensichtlich mit vier kleinen Kindern mitten im Wald. Grund: Wegen Ausseinandersetzungen mit dem Jugendamt um das Sorgerecht machte sich die Familie Richtung Niederlande aus dem Staub - und dort ab in den Wald.

Irgendwo in diesem Wald wohnt die sechs-köpfige Familie...
Wie die niederländische Polizei bekanntgab, haust die Familie gemeinsam mit mehreren Hunden im Wald nahe der niederländischen Ortschaft Sibculo, wo sie zuletzt Anfang September gesehen worden war.

Die Polizei bat die Bevölkerung im Namen der deutschen Behörden um Mithilfe und Informationen, falls die Familie wieder gesehen wird. Ein Polizeisprecher meinte, es bestehe "sehr große Sorge um die Sicherheit und das Wohlergehen der Kinder".

Ein Sprecher der Kreisverwaltung Warendorf sagte, das Jugendamt habe vor längerer Zeit beantragt, den Eltern das Sorgerecht für die heute vier, fünf und elf Jahre alten Töchter zu entziehen. Aus welchem Grund, darüber machte der Sprecher keine Angaben. Der Sorgerechtsentzug sei vom zuständigen Gericht aber abgelehnt worden. Inzwischen habe das Paar auch noch einen dreimonatigen Sohn.

Bei einem Routinebesuch am 7. Juli hatten Sozialarbeiter dann entdeckt, dass die Familie weggezogen war und erfolglos nach ihr gesucht. Bist dann Mitte August das Jugendamt der holländischen Grenzstadt Enschede auf die Behörde in Warendorf zugekommen sei und mitgeteilt habe, dass die Familie im niederländischen Grenzgebiet in einem Zelt lebe. Die Familie sei aufgefallen, weil eines der Kinder bei einem Diebstahl erwischt worden sei.

Der frühere Ehemann der flüchtigen Mutter habe Anzeige wegen Verdachts der Kindesentziehung erstattet, berichtete ein Polizeisprecher. Das elfjährige Mädchen stamme aus erster Ehe. "Kurz nach dem Verschwinden der Familie erteilte das Familiengericht dem Vater das Aufenthaltsbestimmungrecht für das gemeinsame Kind", sagte die Polizei. Vermutlich wisse die Mutter davon aber noch nichts.

Die Jugendämter in Deutschland und den Niederlanden hätten einhellig entschieden, dass die Kinder in Obhut genommen werden müssen, teilte der Kreis Warendorf mit. Ein niederländisches Gericht habe das am 18. August bestätigt - doch da hatte sich die Familie bereits wieder aus dem Staub gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib