Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Die technikvernarrte Engländerin Megan Ashton hatte schon seit ihrer Kindheit einen Traum: Eines Tages würde sie in ihrem eigenen klassischen Porsche zu ihrer Hochzeit vorfahren. Sechs lange Jahre nach Beginn der Arbeit hat sie es geschafft. Doch angefangen hat alles mit einem - VW Käfer!

Bei allem Optimismus: Da braucht`s ne Menge Fantasie, um DARIN einen Porsche zu erkennen...
Ein Porsche 356, wow, das war schon immer Megans Traum! Und, so ihr Versprechen, sie würde nur in so einem Porsche zu ihrer Hochzeit vorfahren. Doch erstens stehen 356er Porsche nicht unbedingt an jeder Strassenecke zum Verkauf herum, und zweitens sind die Teile auch noch richtig teuer. Doch das hielt die heute 26-Jährige nicht davon ab, ihren Traum in die Wirklichkeit umzusetzen.

Megan, die als Offizier bei der Royal Navy arbeitet, kaufte sich vor 6 Jahren um £ 200 ein altes VW-Käfer-Wrack aus dem Jahr 1969. Denn sie hatte gelesen, dass der Porsche 356 und der zur gleichen Zeit produzierte VW-Käfer viele gemeinsame Teile und Masse aufwiesen. 

Und die Royal-Navy-Offizierin begann kurzerhand, auf Basis dieses alten VW-Käfers ihren eigenen Porsche 356 nachzubauen.

Sechs Jahre lang war Megan während ihrer meisten Freizeit nur im Blaumann anzutreffen, immer voller Fett und Dreck. In teilweise akribischer Kleinarbeit und mit insgesamt 4.000 £ verwirklichte sie sich ihren Traum. Ausserdem gab es zu Geburtstagen, Weihnachten oder sonstigen Festen immer Ersatzteile für ihren "Porsche 356" als Geschenk. Oh, stimmt, erfüllt hat sich Megan eigentlich zwei Träume...

Traum Nummer eins: Ihren eigenen Porsche 356, um mit dem ...

Traum eins: Das atemberaubend schöne Fahrzeug verfügt über eine weiße Lederausstattung mit einem Mahagoni-Finish, hat eine 356er-Karosserie, wobei möglichst viele Teile Originalteile sind. Geschätzter Wert des Replikas: Mindestens £ 25.000.

Und Traum Nummer zwei (sowie eine, wie die Braut sagte, "fantastische Motivation"): Der passende Mann für die Hochzeit! Den fand Megan in Rob Ashton, ebenfalls 26 Jahre jung.

... und ihrem Traum Nummer zwei, ihrem Traum-Mann, in die Flitterwochen zu düsen! :o)

Sie habe, so die junge Braut nach der Trauung, jede Minute "des Bastelns und Schraubens genossen, und es ist ein ganz besonderes Gefühl, mit diesem Auto, das ich selbst zusammengebaut habe, zu meiner Hochzeit zu fahren!"

Natürlich "gab es Zeiten, da hab ich echt nicht mehr daran geglaubt, dass ich das noch pack". Hat sie mit viel Bemühen und gutem Willen aber doch. So habe sie auch für ihre bevorstehende Ehe viel gelernt, bemerkte die Jungvermählte augenzwinkernd, bevor sie mit ihrem geliebten Rob und ihrem Traumwagen ab in die Flitterwochen düste.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib