Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Dass Hollywood-Schauspieler dann und wann was ungewöhnliches machen, ok. Und was macht Kirsten Dunst? Die macht was für einen Hollywoodstar vollkommen aussergewöhnliches - sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen!

 
"Ich bin jetzt eine richtige internationale Lady, die ohne weiteres in Europa drehen kann", erklärte Kirsten Dunst in einem Interview mit der Berliner "B.Z.". Das war der einzige Grund? Nein, so ist es dann doch auch wieder nicht, Dunst hat eine schwedische Mutter und einen deutschen Vater mit Verwandtschaft in Hamburg.

Wo es noch ein wenig hapert, sei ihr Deutsch. Das sein noch ein wenig "Kinderdeutsch", noch ein wenig dürftig, das soll sich aber schnell ändern. Immerhin ist Kirsten Dunst jetzt deutsche Staatsbürgerin, da will sie im wahrsten Sinn des Wortes auch mitreden können.

Grosse Ziele die nächste Zeit? Klar, da wär einmal eine passende Wohnung in Berlin zu finden. Und "es wäre die größte Freude für mich, in einem deutschen Film mitzuspielen." Dass Kirsten Dunst als Schauspielerin was kann, hat sie schon als Zwölfjährige bewiesen, als sie 1994 an der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise in "Interview mit einem Vampir" mitspielte. 

Richtig berühtm wurde Kirsten Dunst dann durch die  "Spider Man"-Filme. Zuletzt wirkte sie im bei den Filmfestspielen von Cannes präsentierten Film "Melancholia" mit.



1 Kommentar:

  1. super film von lars von trier! über ANTICHRIST kann man sicher streiten. über MELANCHOLIA nicht!

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib