Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

In der nordostenglischen Stadt Darlington war richtig was los. Da die Ampeln an einer Hauptverkehrsstrasse ausfielen, war das Verkehrs-Chaos perfekt. Der Grund für das Durcheinander: Eine Nacktschnecke!

Eine kleine Nacktschnecke sorgte für ein ganz grosses Chaos.
Liest man jetzt auch nicht alle Tage. Denn wie Vertreter der Stadtverwaltung im nordostenglischen Darlington mitteilten, kamen die Autos letzten Freitag an einer stark befahrenen Kreuzung der Stadt zum Stillstand, weil dort die Ampeln ausfielen. Lange Staus waren die Folge. Techniker, die auf der Suche nach der Ursache eine Ampel aufschraubten, fanden dort einen ungewöhnlichen Grund: Eine Nacktschnecke.


"Irgendwie ist es der Nacktschnecke gelungen, in den Kontrollkasten einzudringen und sich auf die Schaltplatte zu setzen", erklärte der Stadtrat Chris McEwan. Allerdings habe die Schnecke den darauffolgenden Kurzschluss nicht überlebt.

Bedauerlich, denn "wie sie da reinkam, wissen wir nicht. Bedauerlicherweise war sie schon tot, als wie sie fanden, deshalb können wir sie nicht mehr fragen.", so McEwan mit trockenem Humor.  Leider gebe es keine Gesetzgebung, die die Störung des Verkehrssystems von Darlington durch Nacktschnecken regle, fügte McEwan augenzwinkernd hinzu. Den betroffenen Autofahrern dankte er noch für deren grosse Geduld.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib