Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Was für die meisten mit einem "Spass-Video" angefangen hat, ist inzwischen für viele das tägliche Brot geworden. Für manche sogar mehr, denn bei der Video-Plattform YouTube gibt es inzwischen die ersten YouTuber, die Millionenverträge abschliessen konnten. Und mit ihren Quoten konkurrieren einige bereits mit Fernseh-Sendern!

Geld verdienen auf der Couch? So einfach ist das mit YouTube auch nicht. Aber es geht!
Vorallem bei den Jungen steigt der Prozentsatz, die sich eher auf YouTube als mittels Fernseher informieren. Und aufgrund der hohen "Einschaltquoten" konnte so mancher Channel-Betreiber spektakulären Vertragsabschlüsse erzielen.  

Wie zum Beispiel Dylan Hart. Der hat 2007 "nur zum Spaß" mit einem Freund ein Video online gestellt, in dem er angeblich einen iPod mit Hilfe einer Zwiebel und einer Flasche Gatorade auflud. Damit erzielte er schnell neun Millionen Views und merkte, dass er seinen bürgerlichen Job an den Nagel hängen kann. Auf seinem  Channel "Household Hacks" kombiniert er seitdem nicht ganz ernst gemeint wissenschaftliche Themen mit "handelsüblichen Haushaltsgeräten". Werbeeinnahmen inzwischen: Mehr als 100.000 Dollar jährlich - davon kann man schon gut leben. 


Andere haben mittlerweile sogar die Millionen-Dollar-Grenze beim jährlichen Einkommen aus Werbeverträgen überschritten. Folge: Aus ehemaligen One-Man-Shows wurden inzwischen richtige kleine Produktionsfirmen mit professionellen Mitarbeitern - nicht zuletzt auch mit Hilfe von YouTube selbst. Denn bessere Videos ziehen mehr Zuseher an, so deren Philosophie.

Neben den "grossen" hat YouTube inzwischen "tausende kleinere" Partner, die mehr als 1.000 Dollar monatlich aus Werbeeinnahmen erhalten. "Das ist ein Punkt, an dem man davon Leben kann", so YouTube offiziell. "Und hat man einmal die entsprechende Menge an Subscribern, wird man zu einem sehr wichtigen Knotenpunkt für Werber."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib