Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Was ist los mit Natalie? Sie scheint nicht wirklich glücklich zu sein. Sie wirkt blass und erschöpft. Hat sie die Geburt so sehr mitgenommen oder was könnte es sonst sein? Man müsste meinen, dass Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (30), eine der glücklichsten Menschen in Hollywood sein müsste. Hat Natalie Portman den Baby-Blues?

Natalie Portman mit Klein-Aleph
Seit sie vor gut drei Monaten Söhnchen Aleph zur Welt gebracht hat, lässt sie sich kaum noch sehen. Und wenn sie mal ausgeht, dann nur in dunkler Kleidung, mit Sonnenbrille und einer Kappe, tief ins Gesicht gezogen. Was ist passiert? 

Während andere Eltern vor lauter Stolz ihre Sprösslinge nicht oft genug herzeigen können, versteckt sich Natalie Portman regelrecht in ihrer Wohnung. Sie hat zwar schon vor der Geburt angekündigt, dass sie Filmangebote nicht mehr annehmen wird, aber nun scheint es, dass sie einen kompletten Rückzug ins Auge fasst. 

Vielleicht liegt es auch an ihrem Verlobten Benjamin Millepied (34), der ihr scheinbar keine grosse Hilfe ist. Der Choreograf und Tänzer saust zu Foto-Shootings und PR-Terminen und er stand auch noch unlängst vor der Kamera. Und Natalie sitzt allein zu Hause. 

Scheinbar haben die beiden nun schon seit Wochen den viel zitierten Babyblues. Dieser sollte eigentlich nur wenige Tage nach der Geburt anhalten, aber bei manchen kann er sich auch viel länger hinausziehen. Wie es scheint, ist dies auch bei Natalie der Fall! Diese Mütter sind oft von einer unerklärlichen Traurigkeit befallen, vielleicht auch überfordert! 

Wünschen wir den beiden, dass es bald vorübergeht und sie sich wirklich an ihrem Söhnchen freuen können!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib