Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Doppelt und dreifach dankbar war eine Russin ob ihrer Silikonimplantate in der Brust. Denn neben dem optischen "Vorteil" retteten ihr die Silikonimplatate bei einer Messerattacke das Leben! Wie Silkon-Brüste einer Frau das Leben retteten.

  
Es war so schon schlimm genug, hätte für eine 40-Jährige aus Moskau aber auch tödlich ausgehen können. Während eines Streits mit ihrem Ehemann griff dieser zu einem Messer und stach zu. Wie russische Medien berichten erwischte er allerdings "nur" die Silikon-Kissen ihrer Brüste - und dort blieb das Messer stecken.

Wie Ärzte erklärten, konnte die Klinge dank den Silikon-Implantaten nicht bis zum Thorax der Frau eindringen, weshalb die den Angriff mit "äusseren" Verletzungen überlebte. Als die Wunde verheilt war, liess sich die 40-Jährige wieder neue Implantate einsetzen.

Die Ironie des Schicksals: Die Frau hatte sich ihre Brüste ehemals auf Wunsch ihres jetzt Ex-Ehemanns vergrössern lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib