Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Bestellt hatte Tom Boddingham aus Grossbritannien eigentlich einen Hausschuh. Denn bekam er auch, doch anstelle der Sonderanfertigung in der ohnehin stattlichen Grösse 14,5 (etwa Grösse 49,5 in Europa) stand auf einmal ein stattlicher LKW mit einer noch stattlicheren Ladung an Bord vor der Tür: Ein Riesenhausschuh in der Grösse 1450!

Da kann man richtig auf grossem Fuss leben ;o) Tom Boddingham mit seinem Riesen-Hausschuh.
Und, um bei Schuhen zu bleiben, Tom Boddingham warf es fast aus diesen, denn die Bezeichnung "Haus-Schuh" bekam da eine ganz neue Bedeutung - etwa in der Liga wie "Haus-Boot". Denn es fehlt nicht viel, und Tom könnte drin wohnen, in seinem "Haus-Schuh". 

Des Rätsels Lösung war schnell gefunden. Die Herstellerfirma in China hatte sich mit der Kommasetzung vertan. Boddingham hatte eine Sonderanfertigung bestellt, weil sein linker Fuss ein ganzes Stück grösser ist als sein rechter, der die Grösse 13 hat. Und statt Grösse 14,50 bekam der Brite eine Sonderanfertigung in Grösse 1450!

"Wir haben sehr viel Spass mit diesem Riesen-Fehler unserer chinesischen Herstellerfirma", erzählte Dan Jennings vom Internet-Schuhvertrieb "Monster Slippers" am Donnerstag britischen Zeitungen. Die Hersteller in China hatten offenbar keinen Verdacht geschöpft, weil sie vermutet hatten, der Riesenschuh sei als Ausstellungsstück für ein Schaufenster gedacht.

Den Riesen-Hausschuh, in dem man fast schon wohnen könnte, will Tom Beddingham nun auf ebay verkaufen. Wer sich dafür interessiert: Der Schuh der Grösse 1450 ist 2,10 Meter lang, 1,30 Meter breit und 65 Zentimeter hoch. 

Ein Exemplar in der richtigen Grösse bekommt Boddingham übrigens jetzt kostenlos nachgeliefert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib