Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Drei mal hatte Harold Camping Gott die Chance gegeben, die Welt untergehen zu lassen und das Jüngste Gericht abzuhalten. Und drei mal war es Gott ziemlich egal, was dieser Scharlatan Harold Camping da so von sich gab. Der windet sich wiedermal wie eine Schlange und versucht zu erklären, warum die Welt noch steht. Schuld daran sei - Gott!

Der Schuldige für den Nicht-Weltuntergang ist laut Camping niemand anderes als Gott!

Bei Dieter Bohlens "Das Supertalent" hätte Harold Camping echt gute Chancen weiterzukommen, denn für Kurzweil sorgt er ja. Wenn es als äusserst bitteren Beigeschmack nicht so viele Menschen gäbe, die wirklich glauben, was dieser Scharlatan da immer wieder von sich gibt, und wenn viele dieser Menschen nicht ihr Vermögen an Camping verschenkt, sorry, "gespendet" hätten, dann wär das ja eine recht unterhaltsame Geschichte, die Harold Camping da immer wieder abliefert.

Wie das, was jetzt grad abgeht. Haltet euch fest, der Sender von Harold Camping hat hochoffiziell bestätigt - ja, die Welt steht noch (!), und gab eine Entschuldigung von Harold Camping an dessen Anhänger weiter. Und weil die Welt immer noch nicht untergegangen ist, zieht der langjährige Radio-Prediger jezt seine Konsequenzen. Er tritt in den Ruhestand - natürlich mitsamt den geschätzten 100 Millionen Dollar, die ihm von recht gutgläubigen Anhängern in den letzten Jahren gespendet worden waren.

Vorher gab`s allerdings noch eine Audio-Botschaft an die scheints immer noch erhebliche Anhängerschar. Am gestrigen Dienstag erklärte der 90-jährige seinen Zuhörern, warum "die Entrückung" nicht eingetreten sei am 21. Oktober. Schuld daran war letztlich Gott! Der habe einfach alles wieder gestoppt - einfach weil er es halt so wollte.

Auch der Rest der Rede ist schnell zusammengefasst. Sein Gott drücke sich einfach furchtbar unklar aus und sehr launisch sei er überdies. Dennoch sollte man sehr ehrfürchtig und vorsichtig sein, denn Gott holt irgendwann doch noch alle ab, alle sollen mehr beten, mehr in der Bibel lesen, mehr auf den Knien herumrutschen und noch mehr Blabla.

Übrigens, selbstverständlich wird das von endzeitüberzeugten Anhängern "gespendete" Geld nicht zurück bezahlt. Wer sich das im Original der Rede von Harold Camping in über 5 Minuten Länge reinziehen will, gerne hier.




Links: >>>Und wieder mal ging die Welt unter, >>>Die Welt steht ja immer noch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib