Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


An die Falsche geraten ist ein bewaffneter Räuber am Dienstag in einer Leipziger Bäckerei. Als er die Angestellte mit einem Messer bedrohte und Geld forderte,  zog die ihrerseits ein riesiges Brotmesser heraus - und vertrieb damit den Räuber! Crocodile Dundee lässt grüssen ;o)

"Das von dir soll ein Messer sein? ... Nein, DAS ist ein Messer!" Taffe Angestellte handelte gleich... :o)
Wie das Leipziger Fernsehen berichtet, habe der bisher unbekannte Mann am Dienstag gegen 14 Uhr die Bäckerei in Leipzig-Schönefeld betreten und sich zunächst wie ein gewöhnlicher Kunde verhalten.

Plötzlich jedoch zückte er ein Messer, bedrohte damit die Angestellte hinter der Theke und forderte Bargeld. Aber da war er an die vollkommen "Falsche" geraten.

Denn die 21-jährige Bäckereiverkäuferin zog zur grossen Verblüffung des Räubers ein wesentlich grösseres Brotmesser hervor, das sie ihrerseits dem Räuber quasi unter die Nase hielt! Ausserdem schrie sie nach Hilfe in die angrenzende Backstube. 

Soviel Taffness - das überraschte den Täter derart, dass er fluchtartig reissaus nahm und mit einem Fahrrad flüchtete. 

Die Polizei fahndet nun nach dem Möchte-gern-Räuber, der etwa 20 bis 25 Jahre alt, zwischen 1,70m und 1,75m gross ist und braune, lockige Haare hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib