Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Die laut eigenen Angaben kleinste Stadt der Welt ist tatsächlich verkauft worden. Zwei namentlich bisher unbekannter Bieter vietnamesischer Abstammung haben die ganze Stadt für 900.000 Dollar gekauft. 

Einmal kurz lächeln bitte, Herr Bürgermeister (und letzter Einwohner von Buford).
Als neue Besitzer der Stadt Buford im US-Bundesstaat Wyoming erhalten die beiden eine Tankstelle samt kleinem Laden, ein Schulhaus aus dem Jahr 1905, eine Hütte, eine Garage, 10 Hektar Land, und ein Drei-Zimmer-Haus als Draufgabe. 

Der bislang letzte Einwohner der Stadt, Bürgermeister Don Sammons, geht demnächst in Rente - und wird dann ebenfalls den Ort verlassen. 

Die Vorgeschichte zum Nachlesen: Die kleinste Stadt der Welt wird versteigert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib