Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]

Es fängt mit unerträglichen Kopfschmerzen an - und endet in etwas medizinisch gesehen völlig Unmöglichen. Wenn das libanesische Mädchen Hasna weint, dann kullern keine Tränen ihre Wangen hinunter - sondern kleine Steinchen! Laut Ärzten ist es unmöglich, dass ein Mensch Steine weint. Eigentlich.

Unglaublich - libanesisches Mädchen soll Kristalle und Steine geweint haben.


Als Hasna 1996 zum ersten Mal in eine Klinik eingeliefert wurden, waren die behandelnden Ärzte ausser sich. So etwas hatte noch keiner gesehen und auch keiner hatte eine Erklärung dafür.

Bevor die Steinchen austreten, habe sie immer unerträgliche Kopfschmerzen. Neben den Augen kamen die Steine schon aus Ohren, Nase und Mund. Ärzte hatten das miterlebt und können das bestätigen - aber nicht erklären, und schon gar nicht behandeln.

Indess macht sich Hasnas Familie grosse Sorgen um deren Zustand. Auch weil medizinische Hilfe unmöglich scheint.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib