Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Wenn Tom Ford drauf steht, dann ist Luxus pur drin. Was bei Gucci galt, gilt noch vielmehr bei seinem eigenen Label "Tom Ford". Weil auf den Modeschauen von Tom Ford Fotoapparate und dergleichen verboten sind, gibt`s erst jetzt Bilder von der neuen Schuh-Kollektion Frühjahr/Sommer 2012. Aber das Warten hat sich gelohnt.


Schon als Tom Ford 1990 als junger und unbekannter Designer beim damals ebenfalls relativ unbekannten Label Gucci anfing, zeigte sich seine Vorliebe für edles Samt und Golddetails. Das zog er  schon damals in seinen Kollektionen durch - bis heute: Edel, verführerisch, sogar leicht verrucht darf sein. Aber immer Top und kein kurzfristiger Modehype.

"Ich möchte, dass die Entwürfe für eine lange Zeit zur Kleiderausstattung einer Frau gehören, sozusagen `forever`-Teile werden. Daher achte ich auf Beständigkeit", so Tom Ford über seine aktuelle Frühjahr/Sommerkollektion 2012

Eyecatcher sind da garantiert die Sandalen und Wedges - die natürlich nicht ganz alltäglich sind. So wie die Preise dafür - wie in München gesehen, muss Frau bereit sein, ab 990 Euro hinzublättern. Und natürlich hab ich euch ein paar Highlights "mitgebracht": 





Alle Bilder: Tom Ford

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib