Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Während man die Schweizerische Sportart "Hoselupf" oder "Schwingen" ausserhalb der Eidgenossenschaft kaum kennt, hat jetzt ein Film darüber den ersten Preis bei einem Filmfestival gewonnen. Und das dort, wo wohl kaum einer drauf getippt hätte - in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams. Jetzt nimmt der Film sogar an einer Weltmeisterschaft teil!

Gewinner bei Filmfestival in Hanoi: "Hoselupf - oder wie man ein Böser wird"
Dass der Schweizer Dokumentarfilm "Hoselupf – oder wie man ein Böser wird" in der Schweiz ein Zuschauermagnet war - okay.

Überraschend hat die Schweizer Produktion jetzt den ersten Preis am Internationalen Festival für Sportfilme in Hanoi gewonnen. Sehr zur Freude der Schweizer Delegation konnte sich der Streifen mit Schauspieler Beat Schlatter gegen 145 Sportfilme aus 42 Nationen durchsetzen!

Die Preisverleihung im Opernhaus von Hanoi wurde übrigens neben dem vietnamesischen Staatsfernsehen auch von weit über 100 weiteren TV-Stationen in ganz Asien live übertragen.

Durch diesen Sieg nimmt "Hoselupf - oder wie man ein Böser wird" sogar am Final der Weltmeisterschaft für Kino und TV-Sportfilme teil. So etwas gibt`s tatsächlich, stattfinden wird die Weltmeisterschaft vom 7. bis 11. November 2012 in Peking.

Wir drücken schon mal kräftig die Daumen :o)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib