Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


33 Jahre nachdem sie einen Weltrekord aufgestellt hat, will die US-amerikanische Ausdauerschwimmerin Diana Nyad ihren eigenen Rekord brechen. Dafür muss sie von Kuba nach Florida schwimmen - und das mit 62 Jahren! Doch sie hat bereits erste Probleme.

Mit 62 Jahren will sie ihren eigenen Weltrekord knacken: Diane Nyad
Und das schaffe sie auch, ist die heute 62-Jährige felsenfest überzeugt. Am Samstagnachmittag brach sie im Hafen von Havanna auf, um die 166 Kilometer zu den Florida Keys durchzuschwimmen.

Vor knapp 33 Jahren hatte Diana Nyad einen bis heute unerreichten Schwimm-Weltrekord für die grösste je von einer Frau im offenen Meer geschwommene Distanz aufgestellt. 1979 musste sie dafür 164 Kilometer von den Bahamas nach Florida zurücklegen.

Diesmal werden es zwei Kilometer mehr sein. 166 Kilometer durchs offene Meer, ohne einen vor Haien schützenden Käfig, dafür in Begleitung eines 50-köpfigen Teams auf fünf Booten. Nyan schätzt, dass sie für die Strecke rund 60 Stunden benötigen wird.

Neuesten Meldungen zufolge hatte Diane von gestern bis heute bereits viermal schmerzhaften Kontakt mit Quallen! Doch von Aufgeben will sie rein gar nichts wissen.

Wir drücken mal heftigst die Daumen und berichten natürlich drüber, wie`s ausgegangen ist! Wo sie derzeit genau ist, das >>>siehst du, wenn du hier klickst.

Nachtrag Montag: Über 41 Stunden hielt Diana Nyad durch. Ein Armzug pro Sekunde, kein Schlaf, nur alle neunzig Minuten eine kurze Pause. Dennoch, am Montag musste sie aufgeben. Einen Tag vor ihrem 63. Geburtstag.

Leserinnentipp: Auf "Zeit-Online" findest du einen tollen Report über Diane Nyad >>> "Die alte Frau und das Meer"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib