Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Was denn die letzten sonnigen Tage im September mit alten Weibern zu tun haben? Gar nichts. Aber schon überhaupt nichts. Auch wenn der Name was anderes vermuten lassen würde. Aber wieso heisst dann der Altweibersommer so?

Sie hat echt nix mit dem "Altweibersommer" zu tun... 
Tatsächlich hat der Name seine Wurzeln im 17. Jahrhundert und hängt mit Baldachinspinnen zusammen. 

Im Herbst nämlich lassen sich junge Baldachinspinnen mit Hilfe ihrer Spinnfäden durch die Lüfte treiben. Das Knüpfen der Spinnfäden wurde im Althochdeutschen „Weiben“ genannt. 

Aus der Verknüpfung von „alter Sommer“ = Spätsommer und Weiben entstand im Laufe der Jahrhunderte dann das Wort „Altweibersommer“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib