Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Um in Werbepausen die genau passende Werbung anzuzeigen, hat ein US-Kabelsender ein neues System zum Patent angemeldet, das mittels im Fernseher eingebauter Webcam und Sensoren in Decoderboxen erkennt, was die Zuschauer gerade machen. Wie dein Fernseher dann weiss, ob du gerade Sex hast und was dann passiert - das erfährst du hier.

Neue Erfindung: Geht`s auf der Couch heiss her, meldet das der Fernseher - und "angepasste Werbung" erscheint.

Der US-Kabel-Anbieter Verizon hat unter der US-Patentanmeldung 20120304206 ein System schützen lassen, dass mit Hilfe von in modernen Fernsehern eingebauten Technologien wie zum Beispiel WebCams und Bewegungsmeldern (zum Beispiel >>>in Samsung-Geräten) sowie einer Reihe von Sensoren in den meist nötigen Decoderboxen erkennen soll, was die Zuschauer vor dem Fernseher gerade machen

Dazu werden auch Daten von Wärmebildkameras, Mikrofonen und Bewegungssensoren mit vom Fernseher gelieferten Daten zusammengeführt. 
Die Decoderboxen der Zukunft könnten dann in der Lage sein zu erkennen, ob die Zuschauer beispielsweise auf dem Sofa kuscheln - und zeigen daraufhin automatisch Werbespots für Verhütungsmittel.

Datenschützer schlagen inzwischen Alarm. Solche "Big Brother"-Methoden gehörten gleich wieder verboten, bevor dem Verbraucher absolut keine Privatsphäre mehr bleibt! Der Protest blieb bisher ohne Wirkung.

Übrigens: In George Orwells "1984" wurde die Bevölkerung ständig mittels Kameras in ihren Fernsehbildschirmen beobachtet und überwacht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib